• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Schorndorf


Hinweise zum Besuch des Amtsgerichts Schorndorf in Zeiten des Coronavirus (COVID-19)

1.    Zutrittsbeschränkungen

Es besteht ein grundsätzliches Zutrittsverbot für Personen mit Symptomen einer Corona-Erkrankung oder die nach der Corona-Verordnung Absonderung des Landes Baden-Württemberg bzw. nach der Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes zur Absonderung verpflichtet sind.

2.    Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlung

Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) und das regelmäßige Belüften von Räumen, die nicht über die Frischluftanlage versorgt werden, werden im Gerichtsgebäude empfohlen. Die während einer Gerichtsverhandlung geltenden Regelungen treffen die Vorsitzenden.

Grundsätzlich sind Sie verpflichtet, Ihrer Ladung nachzukommen. Eine etwaige Verhinderung müssen Sie dem Gericht rechtzeitig anzeigen und die Gründe dafür ggf. nachweisen. Ausnahmen von Zutrittsverboten können entweder aufgrund eines vorherigen Antrags (auch per E-Mail an poststelle@agschorndorf.justiz.bwl.de) oder nach vorheriger Anmeldung an der Pforte durch die Direktorin des Amtsgerichts oder – für die Teilnahme an öffentlichen Sitzungen – durch die/den jeweiligen Vorsitzenden erteilt werden.


Amtsgericht Schorndorf :

Burgschloss
73614 Schorndorf
Tel.:  07181/12984-0
Fax:  07181/12984-400
email: Poststelle@AGSchorndorf.justiz.bwl.de

Öffnungs- und Telefonsprechzeiten:

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 11:30 Uhr sowie 14:00 bis 15:30 Uhr
Freitag von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Aus technischen und rechtlichen Gründen ist es nicht möglich, beim Amtsgericht per E-Mail Klage zu erheben, Anträge zu stellen, Rechtsmittel einzulegen oder sonstige Prozesserklärungen abzugeben. Derartige Prozesshandlungen können nur schriftlich, per Telefax oder zur Niederschrift vor dem Urkundsbeamten der Geschäftsstelle vorgenommen werden.



Fußleiste